Berlin : Wer ist Wer und Wo am 1. Mai

Unzählige Veranstaltungen gab es rund um den 1. Mai. Wir berichteten heute auch auf den Seiten 10 und 11.

Die Gewerkschaften: Tausende Demonstranten kamen nach einem Sternmarsch am Roten Rathaus zusammen.

Die Rechten: Einige Hundert Rechtsradikale von der NPD trafen sich in Hellersdorf zu einer Kundgebung.

Die Gegenrechten: 300 Gegendemonstranten versuchten, die Veranstaltung zu stören. Politiker, Gewerkschafter und Bürger protestierten mit einem Fest.

Die Hexen: In der Walpurgisnacht blieb es diesmal in Prenzlauer Berg und Kreuzberg friedlich. Gesprungen wurde nur über genehmigte Feuerchen.

Die kleinen Strolche: Zum Golfen gegen Sozialismus hatte die Junge Union Reinickendorf eingeladen. Aber Leute waren mit einem Gläschen Sekt zufrieden.

Die Kreuzberger: Am Nachmittag genossen Tausende das Fest auf dem Mariannenplatz - bis der große Regen kam. Am Abend begann die Revolutionäre Demonstration.

Die Polizisten: Es gab welche mit Helm (Demo-Einsatz), Stadtplan (Auswärtige) und Basecap (zur Beruhigung). Vor allem aber waren es ganz viele.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben