Wetter : Hauch von Winter nach Feiertagen

Nach den grünen und recht milden Weihnachtsfeiertagen soll es in Berlin und Brandenburg etwas frischer werden. Schnee ist jedoch weiterhin nicht in Sicht.

Berlin- Die Tagestemperaturen werden von Mittwoch an bei etwa plus zwei Grad liegen, nachts ist leichter Frost zu erwarten. "Autofahrer sollten sich auf glatte Straßen einstellen", sagte Meteorologe Detlef Schulz vom Deutschen Wetterdienst.

Das diesjährige Weihnachtsfest ist nach Auskunft des Meteorologen in der Region zwar sehr mild, aber Rekordwerte werden bei weitem nicht erreicht. "In den 1990er Jahren hatten wir durchaus schon Weihnachten mit Temperaturen bis 17 Grad." Am diesjährigen Heiligabend wurden Werte bis sechs Grad, am ersten Weihnachtsfeiertag bis acht Grad gemessen. Während in den beiden letzten Jahren laut Schulz während des Festes Schnee rieselte, gab es in diesem Jahr nicht einmal eine Flocke.

Auch den Jahreswechsel werden Berliner und Brandenburger wohl nicht in weißer Pracht feiern können. "Im Moment sieht es danach aus, als ob die Temperaturen bei sechs bis acht Grad liegen." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar