Berlin : Wiener Weitblick

-

Fast alles war weanerisch beim „kulinarischen Gipfeltreffen auf höchster Ebene“ im FernsehturmRestaurant: Radetzkymarsch mit Mini-Opernballett, der „gezitherte“ „Dritte Mann“, Kaiserschmarren, Schnitzel und Caféhausmusik zum Riesling. Damit erwiderte jetzt der Chef vom Wiener Donauturm Wolfgang Steinschaden den Besuch seines Berliner Amtsbruders Hartmut Wellner bei einer „Berliner Woche“ im 252 Meter hohen Wiener Donauturm. Auch Österreichs Botschafter Christian Prosl lobte diese Art der Kooperation und wünschte allen das, was man auf den beiden Tele-Riesen an Spree und Donau am ehesten hat: Weitblick. Eine Woche lang gibt es nun täglich ab 18 Uhr die Spezialitäten der Wiener Köche und Küche, an der sich bei der Premiere auch Mittes Bürgermeister Joachim Zeller, Wirtschaftsstadtrat Dirk Lamprecht sowie die Bundestagsabgeordneten Siegfried Helias und Günther Nooke samt 170 weiteren Gästen mit Freude labten. Den Hauptpreis der Verlosung von Glücksnummern – einmal Wien gucken und zurück – gewann eine Berliner Geologin, und auch der junge Mann an der Zither, Lars Boese , fiel aus dem Wiener Rahmen: Er wohnt in Lichtenrade. Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben