• Wilde Verfolgungsjagd 39-Jähriger floh vor Polizei und hinterließ Spur der Verwüstung

Berlin : Wilde Verfolgungsjagd 39-Jähriger floh vor Polizei und hinterließ Spur der Verwüstung

-

Ein betrunkener Autofahrer hat in Berlin eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Seine wilde Flucht vor der Polizei wurde in der Nacht zum Sonnabend erst durch den Aufprall seines Autos auf einen Lichtmast gestoppt. Die Polizei hatte den 39Jährigen in der Nacht zum Sonnabend auf der Blankenburger Straße in Weißensee verfolgt, weil sie ihn für betrunken hielt. Der Fahrer versuchte zu flüchten. Er geriet mit seinem Auto auf einen Gehweg, der Wagen durchbrach ein Bus-Wartehaus, prallte anschließend gegen einen Poller und rauschte auf einen Parkplatz. Dort knallte er gegen einen leeren Wagen und schob diesen vor sich her – in die Glasfront eines Geschäfts. Zuvor hatte der Randalierer im brandenburgischen Umland zwei Karambolagen verursacht. Der Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben