Winterferien in Potsdam : Duftbriefe aus der Biosphäre und das Einmaleins der Sterne

Es muss nicht immer Berlin sein. Wie wäre es für Eltern und Kinder mit einem Ausflug nach Potsdam? Dort gibt es nämlich auch Ferienangebote für fast jeden Geschmack. Ein Überblick.

Felix Mängel, Tilman Voigt
Fotos: dpa

Für Sternegucker

Urania-Planetarium Potsdam: Für Hobby-Astrologen werden in der Ferienwoche fast täglich – Ausnahme: Donnerstag – Veranstaltungen angeboten. Bei der „Reise durchs Universum“ am Sonntag, 5. Februar, um 14 Uhr gibt es einen 360-Grad-Flug über die Grenzen unseres Sonnensystems hinaus. Die Vorstellung wird empfohlen ab zehn Jahren. Für die Jüngeren ab fünf Jahren werden am Montag, 30. Januar, und am 5. Februar jeweils um 11.30 Uhr „Sternensagen für Kinder“ erzählt. Das sind Märchen und Sagen, die mit den Sternbildern verknüpft sind. Beim „kleinen Einmaleins der Sterne“ am Mittwoch, 1. Februar, um 11.30 Uhr folgen die Zuschauer drei Kindern, die an Bord eines Raumschiffs gebeamt werden. An Jugendliche und Erwachsene richtet sich die Veranstaltung „Das Geheimnis Dunkle Materie“ am Sonnabend, 4. Februar, um 16 Uhr. Sie dreht sich um die Frage nach den Bausteinen des Universums.

Gutenbergstraße 71/72. Eintritt kostet jeweils 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro. Alle Termine auf www.urania-planetarium.de

Für Naturfreunde

Biosphäre: Frostfreie Naturerlebnisse bietet die Biosphäre im Volkspark. In der gesamten Ferienwoche können in der Tropenhalle „Gewürz-Duftbriefe“ verschickt werden. Dabei können die Besucher an sechs verschiedenen Stationen im Tropenhaus Gewürzkisten finden und ihrem Brief den Duft tropischer Gewürze hinzufügen. Der Brief kann für 90 Cent direkt im Biosphäre-Shop frankiert und versendet werden. Am Freitag, 3. Februar, wird zum Rundgang im Dunkeln eingeladen: Beim „Taschenlampenabenteuer – nachts im Dschungel“ können die Gäste unter anderem nachtaktive Tiere beobachten. Eine eigene Taschenlampe soll mitgebracht werden. Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Eintritt in die Biosphäre, Volkspark, Georg-Hermann-Allee 99. 11,50 Euro ab 14 Jahren, 7,80 Euro für Kinder von fünf bis 13 Jahren und 4,50 Euro für Kleinkinder bis vier Jahre. Familien mit bis zu drei Kindern zahlen 33,50 Euro. Öffnungszeiten: wochentags 9 Uhr bis 18 Uhr, an Wochenenden 10 bis 19 Uhr.

Naturkundemuseum: Auch hier gibt es eine Taschenlampenführung. Am Dienstag, 31. Januar, können Kinder ab sechs Jahren ab 17.30 Uhr mitmachen. Für Kinder ab acht Jahren gibt es am selben Tag ab 18 Uhr einen zweiten Termin. Die Teilnahme kostet 8 Euro. Am Mittwoch, 1. Februar, können Familien und Kinder von 14 bis 15 Uhr unter Anleitung von Museumspädagogin Annette Hass mehr über die heimische Vogelwelt erfahren. Im Mittelpunkt steht der Fichtenkreuzschnabel, der sich vor allem von Samen der Fichten, aber auch dem anderer Nadelbäume ernährt. Die Teilnehmer bauen unter anderem ein Modell des Schnabels nach. Teilnahmegebühr: 4 Euro (Kinder), 6 Euro (Erwachsene).

Breite Straße 13. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, es wird um Anmeldung unter Tel. 0331-289 67 07 gebeten.

Für Künstler und Bastler

Potsdam Museum.: Wer in den Ferien seine kreative Ader ausleben will, kann das beispielsweise im Potsdam Museum. Dort gibt es am Dienstag, 31. Januar, von 14 bis 16 Uhr das „Kinder-Kunst-Café“ für Kinder von fünf bis zehn Jahren. Bei einer Führung durch die Ausstellung „Die wilden 80er Jahre in der deutsch-deutschen Malerei“ können Besucher Kunstwerke und Künstler aus dieser Zeit kennenlernen. Anschließend dürfen sie bei heißer Schokolade und Kuchen ihre eigenen Kunstwerke erstellen

Am Alten Markt 9. Kosten: drei Euro p. P. Online-Anmeldung unter www.potsdam-museum.de

Atelier Kunstgriff 23: Im Zeichnen, Malen, beim Stop-Motion-Trickfilm oder bei Hinterglasmalerei können sich die Teilnehmer der Ferienwerkstatt ausprobieren. Der zweitägige Kurs findet Montag und Dienstag, 30./31. Januar, jeweils von 9.30 bis 13 Uhr statt und kostet 95 Euro für beide Tage inklusive Material und Pausenverpflegung.

Carl-von-Ossietzky-Straße 23. Weitere Infos auf www.kunstgriff23.de

Kunstschule Babelsberg: Das Kulturhaus Babelsberg lädt Kinder ab sechs Jahren zur offenen Kunstwerkstatt ein. Jeweils von 10 bis 16 Uhr kann jeden Tag eine andere Kunstform ausprobiert werden: Am Dienstag geht es um Monotypie (Drucken auf Glas), am Mittwoch um Buchbinden und Gestalten, am Donnerstag um Basteln von „verrückten Vögeln“ aus Draht, Papier und Stoff und am Freitag um Malen. Teilnahmekosten: 17 Euro pro Tag.

Kulturhaus Babelsberg, Karl-Liebknecht-Straße 135. Anmeldung unter Tel. 0331-71 02 24 oder info@kunstschule-potsdam.de

Für Geschichtsinteressierte

Neues Palais: Einmal den Tag wie ein Prinz oder eine Prinzessin, eine Hofdame oder ein Kammerherr verbringen: Das können Ferienkinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren beim Workshop „Tanzen wie ein Königskind“ von Mittwoch, 1. Februar, bis Freitag, 3. Februar. Die Teilnehmer erfahren, wie sich ein teures Seidenkleid anfühlt, wie tief man beim Hofknicks in die Knie geht oder wie man ein perfektes Menuett tanzt und sich zu Zeiten Friedrichs II. mit dem Fächer geheime Botschaften übermittelte. Der Tagesworkshop dauert drei Stunden, Beginn: 10 Uhr, Kosten: 5 Euro.

Treffpunkt Besucherzentrum am Neuen Palais. Anmeldung unter Tel. 0331- 969 42 00.

Für Schulabgänger

Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur: Angehende Schulabgänger können die Ferien für die Vorbereitung auf die Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche nutzen. Das Berufsinformationszentrum bietet am Mittwoch, 1. Februar, für Abiturienten den Workshop „Das Vorstellungsgespräch“. Wer sich nach dem Abitur um eine duale Ausbildung oder ein duales Studium bewerben will, erfährt, welche Hürden es im Vorstellungsgespräch geben kann. Beginn ist um 10 Uhr. Mehr über die ideale Bewerbungsstrategie erfahren Jugendliche beim Workshop „Das perfekte Vorstellungsgespräch“ am Donnerstag, 2. Februar. Vermittelt werden Tipps zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch und Anregungen dazu, wie man geschickt auf schwierige Fragen reagieren kann. Beginn ist jeweils um 10 Uhr.

Horstweg 102–108. Anmeldung unter Tel. 0331- 880 21 49 oder potsdam.biz@arbeitsagentur.de

(mit jaha)

Ferientipps für Berlin finden Sie HIER

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben