Wirtschaft : Landesfirmen werben für 40 Millionen Euro

Anlässlich der Frage des FDP-Politikers Dragowski, wie viel Geld Landesunternehmen für Sponsoring ausgeben, konnten unter anderem Angaben über deren Werbeausgaben gewonnen werden.

von

Unter Berlins Landesunternehmen gibt die Messe Berlin GmbH Jahr für Jahr am meisten Geld für Werbung aus, gefolgt von den Verkehrsbetrieben BVG, dem Wohnungsunternehmen Degewo und den Stadtreinigungsbetrieben BSR. Das geht aus einer Auflistung hervor, die die Finanzverwaltung jetzt als Antwort auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Mirco Dragowski veröffentlicht hat.

Insgesamt haben die 35 aufgeführten Landesunternehmen in den vergangenen zwei Jahren je rund 39 Millionen Euro für Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Spenden und ähnliche Werbeaufwendungen ausgegeben. In den Jahren davor lag die Summe jeweils bei knapp über 34 Millionen Euro. Die Messe Berlin GmbH führt die Liste mit Werbeausgaben von zuletzt 8,8 Millionen Euro an. Die Stadtreinigung gab dafür im vergangenen Jahr 3,8 Millionen Euro aus, die Degewo 3,4 Millionen und die BSR 3,3 Millionen Euro. Größere Summen investierten auch die Deutsche Klassenlotterie Berlin (3 Millionen), die Investitionsbank Berlin (2,4 Millionen) und die Friedrichstadt-Betriebsgesellschaft sowie die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau (je zwei Millionen Euro).

Die ursprüngliche Frage des FDP-Politikers Dragowski konnte die Verwaltung allerdings nicht beantworten. Er wollte wissen, wie viel Geld Landesunternehmen für Sponsoringleistungen ausgaben. Das wird allerdings in den jeweiligen Jahresabschlüssen nicht separat ausgewiesen, teilte die Finanzverwaltung mit.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar