Berlin : Wo bleibt der Millionengewinner?

Der Millionengewinner der Jahrtausendauslosung im Berliner Zahlen-Lotto verzichtet immer noch auf sein Geld, oder er weiß nichts von seinem Glück. In der Annahmestelle Engel in der Marzahner Allee der Kosmonauten, wo der Spielschein aufgegeben wurde, habe man alles getan, um den Glücklichen zu finden, teilte eine Verkäuferin mit. Am 31. März ende jedoch endgültig die Abholfrist. Dann werde der Riesen-Gewinn für alle anderen Lottospieler einer Sonderausspielung zugeschlagen.

Gleich nach dem Bekanntwerden des Volltreffers zum Jahres- und Jahrtausendwechsel habe man alle Kunden und Stammkunden aufgefordert, bei sich nach dem fraglichen Spielschein zu fahnden. Noch heute, fast drei Monate nach der Ziehung, frage man die Spieler. Vielleicht hat einer den Schatz zu Hause nur ganz tief vergraben.

Die eine Million Mark war bisher der höchste Gewinn bei der Engel Presse. Aber auch in den letzten Wochen gab es hier einige größere fünfstellige Gewinne zu vermelden. Rund um die Allee der Kosmonauten ist eine größere Wohngegend, aber kein Durchfahrtsgebiet. So ist es eher wahrscheinlich, dass ein Kunde aus der Umgebung die Million beanspruchen kann, wenn er sie doch noch abholt. Nach Angaben des Statistischen Landesamts wohnen im Umkreis von etwa einem halben Kilometer 10 105 Menschen. Einer von ihnen könnte es sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben