Wochenendtipps für Berlin und Brandenburg : Bunte Blüten und ein Tag in Orange

In Werder eröffnet das Baumblütenfest – aber im Umland gibt es noch mehr zu erleben. Hier sind unsere Tipps fürs Wochenende.

von
Lauter süße Obstbowlen beim Baumblütenfest in Werder (Havel) - einem unserer vielen Wochenendtipps.
Lauter süße Obstbowlen beim Baumblütenfest in Werder (Havel) - einem unserer vielen Wochenendtipps.Foto: dpa/Tim Brakemeier

Obstweine verkosten. Das nunmehr 136. Baumblütenfest in Werder (Havel) wird am Sonnabend um 14 Uhr auf dem Marktplatz der Inselstadt eröffnet (Sie waren noch nie da? Unser Autor André Görke gibt Ihnen unter diesem Tagesspiegel-.Link 10 Tipps, wie man das Baumblütenfest übersteht). Bereits eine Stunde vorher führt die neue Baumblütenkönigin den Festumzug von Vereinen und Schulen der Stadt durch das historische Zentrum. Bis zum 3. Mai bieten rund 400 Verkaufsstände Obstweine und vieles weitere an. Auf und neben der Insel gibt es Musik auf mehreren Bühnen und einen großen Rummel. Familien öffnen ihre blühenden Gärten für Besucher. Die schönste Anreise erfolgt von der Langen Brücke in Potsdam, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes. Sie legen stündlich ab, am Wochenende auch halbstündig. Das letzte Schiff zurück fährt am Wochenende um 19.30 Uhr ab. Tel. 033 27/7830, www.werder-havel.de und www.schiffahrt-in-potsdam.de

Über die Schlacht lernen. In der früheren Klosterpropstei in Mühlberg an der Elbe erinnert eine neue Ausstellung ab Sonnabend an die berühmte Schlacht im Ort im Jahre 1547. Von 14 bis 19 Uhr werden Führungen durch das Museum und die Stadt Mühlberg angeboten. Vor der Klosterkirche finden Kulturprogramme und Markttreiben statt. Tel. 035 342/83 700, www.elbe-elster-land.de

Panzer fahren. Das Luftfahrtmuseum Finowfurt nördlich Berlins veranstaltet Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr sein Ost-Fahrzeugtreffen. Es steht unter dem Motto „Camping, FKK und Zweitaktduft“. Neben allen Ost-Autotypen sind Wohnwagen der Marken „Weferlinger Heimstolz“, „Nagetusch“, „Bastei“ oder „Klappfix“ und „Rhön Universal“ zu sehen. Man kann auch in russischen Panzern übers Gelände knattern. Tel. 033 35/72 33.

Klavieren im Schloss lauschen. Die Havelländischen Musikfestspiele gastieren mit Klavierkonzerten jeweils am Sonnabend im Schloss Nennhausen und am Sonntag auf Schloss Reckahn. Roberto Issoglio spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven, Pedro Valero spielt Stücke von Franz Schubert, Isaac Albéniz und Frédéric Chopin. Tel. 033 237/85 961, www.havellaendische-musikfestspiele.de

Buga 2015 - Die Serie im Tagesspiegel
Erstmals seit der Geschichte findet die BUGA 2015 an fünf Standorten und zwei Bundesländern statt. Damit Sie den Überblick behalten und nichts verpassen, ...Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Kitty Kleist-Heinrich
28.04.2015 17:53Erstmals seit der Geschichte findet die BUGA 2015 an fünf Standorten und zwei Bundesländern statt. Damit Sie den Überblick...

Vögel hören. Frühaufsteher sind zu einer Vogelstimmenwanderung in das nördliche Berliner Umland eingeladen. Am Bahnhof Basdorf (Station der Heidekrautbahn vom S-Bahnhof Karow) beginnt um 6.45 Uhr eine gut zweistündige Exkursion in die nahen Wälder, auf der die einheimischen Vogelarten erklärt werden. Tel. 0162/741 3403, waldfuehlungen@web.de

Adonisröschen bewundern. Im Nationalpark Unteres Odertal stehen derzeit die seltenen Adonisröschen in gelber Blüte. Ein Naturwächter führt am Sonntag Interessierte zu den besten Stellen im Gellmersdorfer Forst. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz an der Brücke in Stolpe bei Angermünde. Die Tour dauert rund drei Stunden. Tel. 033 32 / 516 406, www.naturwacht.de

Orange sehen. Oranienburg ehrt am Sonntag von 10 bis 18 Uhr vor und im Schloss seine Namensgeberin und erste Gemahlin des Großen Kurfürsten, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667). Den „Tag in Orange“ gestalten niederländische Künstler, Händler und Köche. Im Schloss können sich die Besucher auf die Spuren der Kurfürstin und ihrer Familie begeben. Tel. 0331/969 4200, www.schlossmuseum-oranienburg.de


Brot aus dem Backofen essen. Das Jagdschloss Stern in der Jagdhausstraße in Potsdam-Babelsberg feiert am Sonntag 14 bis 17 Uhr seinen Saisonstart. Es gib Führungen durch das von Friedrich Wilhelm I. erbaute Schloss, Brot aus dem historischen Backofen und Kuchen im Garten des Kastellanhauses sowie musikalische Einlagen. Tel. 0331/5829 1137, www.jagdschloss-stern.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar