WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

tropisch, poetisch, historisch

IN BERLIN



Hilfe von den Nachbarn.

Zwei kranke polnische Jungen brauchen medizinische Hilfe, die ihre Familien nicht finanzieren können. Der eine liegt nach einem Unfall im Koma und benötigt eine Reha-Behandlung, der andere eine Beinprothese, weil er Knochenkrebs hatte. Am Sonnabend soll Geld für sie gesammelt werden: beim Benefizkonzert „Serce na dloni – Hand aufs Herz“. Ab 19 Uhr treten im Willy-Brandt-Saal im Rathaus Schöneberg die beiden polnischen Sänger Zbigniew Wodecki und Jacek Wójcicki auf. Die Chanson- und Jazz-Sängerin Celina Muza moderiert. Karten gibt es unter anderem bei der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin, Tel. 713 89 21. Informationen unter www.dpgberlin.de.

Fittes Fest. Zwischen Laufbändern wird zu lateinamerikanischen Rhythmen und Milonga getanzt und in der Sauna und im Schwimmbad geht das Fest bei Kerzenlicht weiter: Am Sonnabend ab 19 Uhr feiert das neue Berliner Weltkulturradio multicult.fm eine „Fiesta Tropical" im Fitnessstudio „Holmes Place Neue Welt“, Hasenheide 109 in Neukölln. Damit startet der Sender eine neue Partyreihe und will mit dem Erlös (Karten 8-10 Euro) sein neues gläsernes Studio in der Marheineke-Markthalle finanzieren. Infos unter www.multikulti.eu.

Gesungene Poesie. Der französische Musiker „Antoine Marique“ hat aus Gedichten in seiner Muttersprache Chansons gemacht und singt sie mit Gitarren- und Geigenbegleitung am Sonntag ab 20 Uhr im Café Lyrik, Kollwitzstraße 97 in Prenzlauer Berg. Infos unter Tel. 44 31 71 91 oder www.cafe-lyrik.de.

IN BRANDENBURG

Spuren suchen. Um Wildspuren geht es bei einer Wanderung mit Naturparkrangern und einem Förster am Sonnabend im Hohen Fläming. Treffpunkt ist um 13 Uhr das Naturparkzentrum in Raben unterhalb der Burg Rabenstein. Danach wird bis 18 Uhr zu einem Picknick eingeladen. Die Teilnahme kostet fünf Euro, für Kinder zwei Euro. Infos unter Tel. 033 848 / 600 04, www.flaeming.net

Dschungelromantik. Die exotische Pflanzenwelt in der Biosphärenhalle Potsdam bildet am Sonnabend, 20 Uhr, die Kulisse für einen romantischen Abend im Café „Tropencamp“. Temperaturen bis zu 28 Grad Celsius und die Urwaldatmosphäre lassen den Winter rasch vergessen. Der Eintritt kostet 19,50 Euro. Tel. 0331/550 740, www.biosphaere-potsdam.de

Die Zitronen des Königs. Um die Begeisterung der preußischen Könige für Zitrusgewächse geht es bei einer Führung am Sonntag im Park Sanssouci. Ab 15 Uhr will Carsten Hinrichs, Hobbybotaniker und Dramaturg der Musikfestspiele Potsdam, zwischen den Neuen Kammern der Pflanzenhalle des Orangerieschlosses Anekdoten erzählen. Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle. Karten 6-8 Euro, Tel. 0331/96 94 200.



Waldgeister
. Das „Haus des Waldes“ in Gräbendorf an der B 246 veranstaltet am Sonnabend ab 15 Uhr einen Bastelnachmittag. Aus Naturmaterialien sollen Waldgeister entstehen. Die Teilnahme ist kostenlos: www.haus-des-waldes.info.

DDR-Relikte auf der Burg. „Mit Kunst geehrt“ heißt die neue Ausstellung auf Burg Beeskow. Sie wird am Sonnabend um 15 Uhr eröffnet und zeigt Medaillen und Plaketten der DDR aus einer privaten Sammlung und dem Archiv der Burg. Eintritt frei (Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet), Tel. 03366/352 712, www.burg-beeskow.de. dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar