WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Von Dahlem über Finnland nach KW.

IN BERLIN



Reise um die Welt.

Die Museen Dahlem laden zum Markt der Kontinente. An vier Wochenenden können die Besucher vier Kontinente kennenlernen. Insgesamt nehmen 60 Künstler, Händler und soziale Projekte teil. Los geht es am Sonnabend und Sonntag, 11–19 Uhr, mit einem Trip nach Amerika. Am 1./2. Dezember folgt Europa, am 8./9. Dezember Asien und am 15./16. Dezember Afrika. (6/3 Euro, kostenlos bis 18 Jahre), Lansstraße 8, www.marktderkontinente.de.

Feiern wie in Kolumbien. Musik, Tanzgruppen und Spezialitäten aus dem südamerikanischen Land gibt es am Sonnabend ab 19 Uhr im Haus der Kulturen Lateinamerikas, Pfalzburger Str. 42, Wilmersdorf. Der Eintritt kostet zwei Euro. Details unter www.casalatinoamericana.de.

Theatergeschichte im Kino. Am Sonntag, 18.15 Uhr, feiert der Dokumentarfilm „Alexander Granach – Da geht ein Mensch“ von Angelika Wittlich im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz Publikumspremiere. Der Film nach dem gleichnamigen autobiografischen Roman des jüdischen Schauspielers Granach, der in „Nosferatu“ als Häusermakler Knock unvergesslich wurde, zeigt dessen Leben. Granach war in der Weimarer Republik einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Er spielte große Rollen am Deutschen Theater und floh schließlich vor den Nazis bis nach Hollywood, wo er auch mit Ernst Lubitsch („Ninotschka“) zusammenarbeitete. Die Schauspielerin Juliane Köhler und Hauptdarsteller Samuel Finzi lesen aus Granachs Briefen an seine Freundin Lotte und aus der Biografie. In Anwesenheit der Schauspieler und Regisseurin Angelika Wittlich. 18.15 Uhr, www.babylonberlin.de

Frohe Finnen. Das Finnlandzentrum in der Schleiermacherstraße 24a (nahe Marheinekeplatz) in Kreuzberg öffnet am Sonnabend und Sonntag, 12–19 Uhr, zum Weihnachtsbasar mit Lachssuppe, Flammlachs, Tombola, Handarbeiten und finnische Süßigkeiten. Der Weihnachtsmann wird gegen 14 und 16 Uhr erwartet. www.finnlandzentrum.de

IN BRANDENBURG

Musik und Puppen. Das kleine Dorf Kleßen im Havelland bietet Ausflüglern am Wochenende ganz unterschiedliche Erlebnisse. Am Sonnabend wird zunächst im Spielzeugmuseum eine Sonderausstellung mit mindestens 100 Jahre alten Holzpyramiden und Glaskunst eröffnet, während am Sonntag um 16 Uhr im Schloss das Abschlusskonzert der Havelländischen Musikfestspiele mit Werken von Johann Sebastian Bach über Friedrich II. beginnt. Das Spielzeugmuseum mit unzähligen Blechautos, Puppen und Eisenbahnen hat mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Details unter www.schloss-klessen.de und www.spielzeugmuseum-havelland.de

Palmen und Agaven. Die exotischen Pflanzen aus dem Park Sanssouci befinden sich längst in ihrem Winterquartier in der Orangerie. Diese kann am Sonntag ab 10.30 Uhr besichtigt, wobei auch die historischen Heizsysteme erklärt werden. Treffpunkt ist das Besucherzentrum an der Historischen Mühle. 0331/969 4200; www.spsg.de

Hören und Staunen. Auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen wird am Sonntag um 14 Uhr der historische 1000-PS-Motor angeworfen, der einst zur Stromerzeugung für die Senderanlagen diente. Besucher können natürlich auch die vielen anderen Exponate über die Rundfunkgeschichte im Museum besichtigen. 03375 / 294 755, www.funkerberg.despa, ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben