WOCHENENDTIPPS : WOCHENENDTIPPS

Ein Töpferfest im Holländerviertel, ein neues Info-Zentrum im Naturpark Barnim.

Kirchen und Mühlen.

Die beliebte „48-Stunden-Aktion“ stellt am Sonnabend und Sonntag den südwestlich Berlins gelegenen Fläming vor. Zwischen 10 und 17 Uhr verkehren vom Bahnhof Bad Belzig jede halbe Stunde kostenlose Busse zu Rundfahrten nach Borne, Schmerwitz, Wiesenburg, Raben und Niemegk. Die Gäste können unterwegs aussteigen und Kirchen und Mühlen besuchen. In Niemegk findet der Flämingmarkt mit einem Kartoffelfest statt. Der Regionalexpress 7 fährt am Wochenende jede Stunde von Berlin nach Wiesenburg. Tel. 0338 49 / 901 948, www.flaeming-havel.de, www.vbb.de

Schloss und Garten. Ein Schauspieler schlüpft am Sonnabend in die Rolle des Fürsten Pückler und erklärt die Besonderheiten im Schlossgarten Glienicke. Treffpunkt für die Führung ist um 15 Uhr die Schlosskasse Glienicke in der Königstraße 36. Eine Karte kostet 10 Euro, ermäßigt acht Euro. Anmeldung unter Tel. 0331 /96 94 200, www.spsg.de

Feuer und Ziegel. Unter dem Motto „Feldbrandofen in Flammen“ veranstaltet der Ziegeleipark Mildenberg zwischen Gransee und Zehdenick am Sonnabend zwischen 18 und 23 Uhr eine Spätsommernacht. Höhepunkt ist die Öffnung eines in Flammen stehenden Feldbrandofens, in dem Ziegel gebrannt werden. Die Industrie-Architektur erstrahlt in sanftem Licht, während überall Lagerfeuer knistern. Dazu kommen Musik, eine Trommel- und Tanzshow sowie eine kulinarische Versorgung. Erwachsene zahlen 9 Euro Eintritt, Kinder die Hälfte. Tel. 03307 /310 410, www.ziegeleipark.de

Traktoren und Pflanzen. Das neue Info-Zentrum des Naturparks Barnim öffnet am Samstag mit einer großen Feier zwischen 11 und 16 Uhr seine Pforten am Agrarmuseum Wandlitz in der Breitscheidstraße 8. Zu sehen sind im Barnim-Panorama unter anderem Traktoren, ein Schaugarten mit seltenen und regionalen Nutzpflanzen sowie Exponate zur Geschichte des Gebiets beiderseits der nördlichen Berliner Stadtgrenze. Das Gebäude ist täglich außer freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tel. 0333 97 /681 920, www.barnim-panorama.de

Töpfern und Stöbern. Der 22. Potsdamer Töpfermarkt im Holländischen Viertel in Potsdam bietet am Sonnabend von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr die Gelegenheit, einmal selbst die Töpferscheibe zu bedienen. 90 Kunsthandwerker aus ganz Deutschland haben sich angemeldet. Auch ortsansässige Antiquitätenläden, Boutiquen, Galerien, Kunstläden und Gastronomen haben geöffnet. Der Eintritt ist frei. Infos unter . Telefon 0331 / 2755 8899, www.potsdam-tourismus.de Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben