Berlin : Wohin zu Pfingsten: Wind- und Wassermühlen für Besucher geöffnet

Zum 7. Mal öffnen am Pfingstmontag diverse Mühlen in ganz Deutschland ihre Türen für die Besucher. Bundesweit beteiligen sich mehr als 900 Mühlen, alleine 60 davon in Brandenburg. Die Veranstaltungen finden jeweils von 11 bis 18 Uhr statt. Zu den besonderen Zielen gehören die Historische Mühle im Park Sanssouci und Deutschlands einzige Dreifachmühle in Straupitz im Spreewald.

Potsdam und Umgebung: Windmühle Neu-Langerwisch, Inselmühle Werder, Wassermühle Gottsdorf, Bockwindmühle Paretz und Scheunenmühle Saalow.

Im Norden: Wassermühle Salveymühle in Geesow, Windmühle Luckow, Klostermühle Boitzenburg, Windmühle Vehlefanz, Wassermühle Zühlsdorf.

Im Südosten: Windmühle Schönewalde, Dammühle Wildau-Wentdorf, Heidemühle Wildau-Wentdorf, Vordermühle Krossen, Kanowmühle Sagritz, Windmühle Schöna-Kolpien, Windmühle Lebusa, Bachmühle Görsdorf.

Im Süden: Windmühle Trebbus, Windmühle Lichtena (bei Trebbus), Windmühle Altbelgern in Martinskirchen, Wassermühle Elstermühle in Plessa.

Im Oderbruch: Motormühle Kaul in Zäckericker Loose, Wassermühle in Worin, Windmühle Wilhelmsaue in Letschin-Wilhelmsaue, Kunstspeicher Friedersdorf.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar