WOHIN AM VALENTINSTAG : Tipps für Spontanromantiker

LIEBE ZUM DINNER

Mit dem „Twingle-Menü“ lockt das Restaurant Hof Zwei mit drei kulinarisch ausgefeilten Gängen, extra für Verliebte. Darunter etwa gebratene Jakobsmuscheln und Entrecotè vom „La Morocha“-Beef samt Kartoffelbiskuit. Auch die Flasche Wein ist inklusive. Um 60 Euro, Schöneberger Str. 2, Kreuzberg. Reservieren unter: 230 06 485

LIEBE FRANZÖSISCH

Sein Schauspiel „Amour – Hugo, La Fontaine und Musset über die Liebe“ trägt Pierre Clement in der Sprache der Liebe vor. Der Schauspieler, Regisseur und langjährige Chef des Théâtre Français in Berlin durchsucht die französischen Klassiker zum Thema „Die Franzosen und die Liebe“. In der Vaganten Bühne, um 11 Uhr. Die befindet sich in der Kantstraße 12a in Charlottenburg, der Eintritt kostet 14 bis 20 Euro.

LIEBE MIT HUMOR

In „Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie“ treiben Wiebke Eymess und Friedolin Müller, auch im echten Leben ein Paar, mit Gitarre und Ukulele Schabernack und Späße über den Alltag von Liebenden. In der Ufa Fabrik,Viktoriastr. 10-18,Tempelhof, um 20 Uhr. Eintritt 15 Euro.

LIEBE VON OBEN

Zu Segnungsgottesdiensten laden katholische und evangelische Pfarrgemeinden: Nach dem Gottesdienst können sich alle Liebenden segnen lassen, ob verheiratet oder unverheiratet, als Paare, allein, als Christ oder Nichtchrist — alle Liebenden sind heute gleich! Im Anschluss gibt es Wein und einen kleinen Imbiss.

Für Katholiken zum Beispiel in der St. Otto Kirche in Zehlendorf. Ab 19 Uhr in der Heimat 67.

Für Evangelen etwa um 18.30 Uhr in der St. Marienkirche am Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Str. 8 in Mitte.ros

0 Kommentare

Neuester Kommentar