„WO IST DIE MITTE?“ : „WO IST DIE MITTE?“

Dem Platz fehlt eine klar definierte Mitte, glaubt Stefan Reichelt. Zwar will er der derzeit vorhandenen Uhr die Daseinsberechtigung nicht absprechen, optisch falle sie allerdings kaum ins Gewicht. „Einen Springbrunnen fände ich gut, der würde den Antonplatz beleben“, sagt der Weißenseer. Potenzial habe der Ort allein wegen der vielen alten Häuser, die nach und nach saniert würden. hey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben