Berlin : Worauf die Jugendämter achten sollen

-

Nach diesen Kriterien werden Mitarbeiter der Berliner Jugendhilfe, aber auch Polizisten, die zu einer Familie gerufen werden, künftig prüfen, ob bei einem Kind der Verdacht auf Missbrauch oder Vernachlässigung besteht. Diese Punkte können, aber müssen keine Indizien für eine Vernachlässigung sein.

Gesundheit: Unterernährung, falsche Ernährung, Übergewicht, Bulimie, unangenehmer Geruch, chronische Müdigkeit, Hämatome, Narben, Krankheitsanfälligkeit, Knochenbrüche, auffällige Rötungen oder Entzündungen im Genital- und Analbereich, Schlafstörungen, Essstörungen, Einnässen, Einkoten

Versorgungsmängel: ungewechselte Windeln, nicht witterungsgemäße Kleidung.

Entwicklung: eingeschränkte Reaktion auf optische oder akustische Reize, Wahrnehmungs- und Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwäche, Verzögerung der Sprach- und Intelligenzentwicklung

Psychische Auffälligkeiten: Apathisch, traurig, aggressiv, schreckhaft. unruhig, schüchtern, ängstlich verschlossen, Angst vor Verlust, Blickkontakt fehlt, Selbstverletzungen

Verhalten: Hält keine Grenzen und Regeln ein, distanzlos, beteiligt sich nicht am Spiel, sexualisiertes Verhalten, Konsum psychoaktiver Substanzen, Schulschwierigkeiten Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben