WORKSHOPS IM MÄRZ : Ei und Dreierlei: Markus Semmler lässt es Ostern werden

Lecker in Rot. Markus Semmlers Lachs-Zwischengang wird im Workshop aber auf Frühlingsgrün gebettet. F.: Kitty Kleist-Heinrich
Lecker in Rot. Markus Semmlers Lachs-Zwischengang wird im Workshop aber auf Frühlingsgrün gebettet. F.: Kitty Kleist-Heinrich

DIE PROFI-WERKSTATT

Zwölf Monate, zwölf der besten Küchenchefs Berlins, mit Seminaren, exklusiv für diese Serie zusammengestellt, so lautet auch 2013 unser Motto. Tolle Workshops zum Sondertarif – für Hobbyköche und alle Genießer. Vor Ostern lädt Markus Semmler Topfgucker in sein Wilmersdorfer Restaurant und seine Küche ein. Ein Dutzend Hobbyköche pro Kursus werden mit ihm und seinem Team ein festtägliches Viergangmenü zubereiten.

Ein wenig kulinarische Symbolik gehört für Semmler auf alle Fälle zu einem runden Ostermenü: Ei, Schokolade, Lamm etwa. Neue Kreationen, die klassisch handwerklich umgesetzt werden. Und wie viele Variationsmöglichkeiten es gibt, dass selbst die Vorspeise schon ein „Dreierlei“ sein kann, lernen Teilnehmer im Workshop. Außerdem, wie man zu Hause den zeitlichen Ablauf bei der Menü-Vorbereitung optimiert: womit beginnen (Fond vor Dessert), wie parallel arbeiten, was zum guten Schluss.

In zwei Seminaren können ambitionierte Hobbyköche lernen und schlemmen: an den Sonntagen 17. und 24. März. Workshop-Start ist um 13 Uhr in Semmlers Restaurant in der Sächsischen Straße 7. Essensgäste ausschließlich zum anschließenden Dinner ab 19 Uhr sind willkommen (siehe Punkt Anmeldung).

DAS MENÜ

Amuse Bouche

Beim Überrschungsei à la Semmler spielen Blumenkohlmousse, Wildlachstatar und Bärlauch-Majonnaise eine leckere Rolle. Der Kursus zeigt die Sommer- und Winterzubereitung von Mousse.



Die Vorspeise ...

bietet Variationen von der Strauchtomate, dazu gesellt sich Kaisergranat. „Für mich das schönste Krustentier mit einem milden, feinen Geschmack“, sagt Markus Semmler. Außerdem gut roh zu verarbeiten – gekrönt etwa von Kaviar als Geschmacksträger.



Der zweite Zwischengang ...

bringt die Frische: Süßwasser-Lachsforelle aus Frankreich, bei 49 Grad mit Aromaten auf grünem Spargel gegart, von Zitronengrasschaum umschmeichelt.



Der Hauptgang ...

sieht ein Dreierlei vom Lamm vor: rosa gebratene Keule, geschmorte Schulter, gekräuterter Rücken im Brotmantel. Gute Nachricht für alle Techniker: Die Teilnehmer lernen, das ganze Tier zu zerlegen. Übrigens: Fürs besondere Sößchen brauchen die Knochen nicht mit angebraten zu werden.



Das Dessert ...

wartet mit Kontrasten auf und klingt erfrischend: gratinierter Rhabarber, Honig-Salz-Süppchen, Erdbeersorbet. Wo die Schokolade bleibt? Die gibt es als Osterpraline in verschiedenen Sorten zum vernaschten Abschluss.

ANMELDUNG

12 Plätze hat jeder Workshop. Der Preis: 125 Euro pro Person für Kursus und Dinner mit Getränken. Gäste ausschließlich zum Essen zahlen 85 Euro, Wein bzw. Getränke inklusive. Anmeldung ab Mittwoch, 6. März, von 7.30 Uhr an unter der Tagesspiegel-Hotline 29021-520.

GEWINNEN

Der Profigeschirr-Hersteller

All-Clad stellt zu jeder Serienfolge

Produkte für 500 Euro zur

Verlosung
zur Verfügung

(www.all-clad.de). Diesmal sind

aus der Serie Stainless (Kupferkernböden) zu gewinnen: eine Stielkasserolle mit Deckel (Fassungsvermögen drei Liter), eine Sauteuse-Pfanne (Durchmesser 27 cm) und ein Rührschüssel-Set (ca. 17, 21 und 25 cm) zum Anrühren von Saucen, Dips, Marinaden. Bitte E-Mail mit Adresse und Telefon an verlosungen@tagesspiegel.de (Stichwort: Kochakademie). Einsendeschluss ist Freitag, 8. März, 12 Uhr. Susanne Leimstoll

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar