ZAHLEN UND ERGEBNIS : Infos auf einen Blick

Zahlen

In Europa leben derzeit rund 50 Millionen Diabetiker, die meisten (90 Prozent) davon sind von der Typ-2-Zuckerkrankheit betroffen, fünf Prozent sind Typ-1-Diabetiker. Experten erwarten bis zum Jahr 2020 allerdings eine Verdopplung der Typ-1-Erkrankungsrate.

Schwerpunktpraxen

In Berlin gibt es 72 besonders qualifizierte Diabetologen für die Diabetes-Typ-1-Versorgung. Davon haben sich 36 an unserem Praxisvergleich beteiligt (siehe Tabelle unten).

Fallzahlen, Chronikerprogramm (DMP)

Die in der Tabelle dargestellte Fallzahl gibt nicht die Gesamtzahl der behandelten Diabetes Typ-1-Patienten an, sondern die Anzahl derjenigen Erkrankten, die sich freiwillig in das Chronikerprogramm eingeschrieben sind. Dieses Therapieprogramm, das die Kassenärztliche Vereinigung (KV) mit den Krankenkassen vereinbart hat, soll alle an der Behandlung beteiligten Ärzte, Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen koordinieren und dient der besseren Versorgung der Patienten. Die teilnehmenden Diabetes-Ärzte und Krankenhäuser müssen besondere Qualifikationen und Praxisausstattungen nachweisen (siehe Qualitätssicherung auf der gegenüberliegenden Seite). Aufgrund des höheren Aufwandes und der höheren Dokumentationsanforderungen erhalten die teilnehmenden Mediziner ein höheres Honorar. Das Programm für den Typ-1-Diabetes existiert seit dem 1. Januar 2008. In Berlin werden rund 80 000 Diabetes-Typ-2-Patienten in dem bereits seit 2003 existierenden entsprechenden Chronikerprogramm versorgt und etwa 10 000 Typ-1-Patienten später aufgelegten Programm.

Ärztebefragung

Insgesamt haben sich 686 niedergelassene Mediziner der Hauptstadt an unserer Umfrage zur ambulanten Diabetes-Typ-1-Versorgung beteiligt und knapp 700 Empfehlungen abgegeben. Am häufigsten genannt wurden die Praxis Dres. Eilers/Pralle, Praxis Dr. Fießelmann/Stephan und Praxis Dr. Dötsch.

Insulintherapie

Alle teilnehmenden Ärzte schulen ihre Patienten für die flexible Insulintherapie, das heißt, der Patient soll lernen, die Dosis des zuzuführenden Insulins entsprechend seiner Ernährungsgewohnheiten auszurichten. I.B.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben