Berlin : Zehlendorf in Zahlen: Wenig Arbeitslose, hohes Einkommen

So steht Zehlendorf in der Statistik da



Wählerstruktur

In Zehlendorf gibt es rund 76 000 Wahlberechtigte, davon sind 55 Prozent Frauen. 7,5 Prozent sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, 13,6 Prozent zwischen 25 und 35 Jahre, 24,3 zwischen 35 und 50 Jahre, 31 Prozent zwischen 50 und 65 Jahre und 23,6 Prozent 65 und älter.

Einwohnerzahl

Der Bezirk im Südwesten hat 98 200 Einwohner, seit 1994 hat die Zahl um 0,3 Prozenpunkte abgenommen. Der Ausländeranteil liegt bei 8,4 Prozent. Altersstruktur 1997: unter 18 Jahren waren 16,8 Prozent der Zehlendorfer, 18 bis unter 65 Jahre 64,9 Prozent 65 und älter 18,2 Prozent.

Arbeitslose

43,5 Prozent der Zehlendorfer zählen zu den Erwerbstätigen, nur 3,9 Prozent sind erwerbslos. 4,7 Prozente der Einwohner beziehen Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe, 27 Prozent der Zehlendorfer eine Rente. Die Zahl der Erwerbstätigen liegt bei 43 100. Über ein Viertel (25,5 Prozent) sind selbstständig, 11,2 Prozent sind Arbeiter. 11,2 Prozent haben ein Nettoeinkommen unter 1400 Mark über 3000 Mark verdinen 50,5 Prozent. Ohne Berufsabschluss sind etwa 11 Prozent der Perosnen im erwerbsfähigen Alter, 37,3 Prozent verfügen über einen Hochschulabschluss.

Haushalte

Insgesamt zählt Zehlendorf 52 000 Haushalte, viele sind Singles: 41,7 Prozent. Nur in neun Prozent leben mehr als vier Personen. Das Haushaltsnettoeinkommen liegt in Zehlendorf bei 14,2 Prozent unter 1800 Mark, dagegen bei 48,1 Prozent bei über 4000 Mark. Quelle: Statistisches Landesamt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben