Berlin : Zeugnisausgabe: Schulverwaltung schaltet "Sorgentelefone"

Rund 350 000 Berliner Schüler bekommen diese Woche Zeugnisse. Nicht für alle ist das ein Grund zur Freude. Es gebe allerdings keinen Grund zur Panik, auch wenn bei manchen das Zeugnis nicht wie erwartet ausfalle, sagte Schulsenator Klaus Böger (SPD). Er rät Eltern, bei Fragen zum Zeugnis das Gespräch mit den Lehrern zu suchen. Wenn das Kind mit schlechten Noten nach Hause komme, sei es "wenig hilfreich, zu strafen oder zu schimpfen". Vielmehr sei es wichtig, den Sprösslingen Unterstützung anzubieten und ihnen Mut zu machen.

Schüler mit Problemen können am Freitag auch im Landesschulamt anrufen. Von 11.00 bis 13.00 Uhr sind "Sorgentelefone" besetzt. Bereich Grund- und Sonderschulen: 9026-6397; Bereich Haupt-/Real-/Gesamtschulen: 9026-6405; Gymnasien: 9026- 6387; Berufsbildende Oberschulen: 9022-4269. Darüber hinaus stehen Mitarbeiter des Schulpsychologischen Dienstes in den jeweiligen Bezirken zur Verfügung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar