Berlin : Zigaretten-Schwarzhandel: Urteil: Lebenlange Haft für Mafia-Boss

Ein mutmaßlicher Boss der vietnamesischen Zigaretten-Mafia ist am Mittwoch vor dem Berliner Landgericht wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Nach Überzeugung der Richter hatte der Angeklagte am 30. September 1998 eine Zigarettenverkäuferin in einem Supermarkt kaltblütig erschossen, weil sie ihm das Standgeld nicht zahlen konnte. Der 35-jährige, der in Mafia-Kreisen unter dem Namen TRI bom bekannt sein soll, wurde 1999 bei Paris verhaftet. Es handele sich um einen hochgefährlichen Mörder, sagte der Richter Friedrich-Karl Föhrig. Das Gericht stützte sein Urteil auf Angaben eines vietnamesischen Augenzeugen und anonyme Hinweise von V-Leuten aus der Zigaretten-Mafia.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben