Berlin : Zünftig zaubern

Seit 25 Jahren macht Igor Jedlin magisches Theater. Dank Harry Potter sind Illusionisten sehr gefragt

-

Besonders mögen seine Zuschauer die Tricks mit den Tauben. Wie Igor Jedlin sie aus dem Nichts hervorzaubert und dann wieder verschwinden lässt. „Jeder hat einen Traum“, sagt Jedlin und breitet die Arme aus. „Zum Beispiel den Traum vom Schweben. Hier zeige ich, dass man das alles kann.“ Der gebürtige Moskowiter steht in seinem kleinen Zaubertheater in der Roscherstraße in der Nähe des Kurfüstendamms. Vor 25 Jahren hat er es gegründet – nun klingelt andauernd das Telefon. Freunde und Stammgäste wollen zum Jubiläum gratulieren. Dieter Hallervorden hat schon angerufen, Judy Winter und Konstantin Wecker. „Zaubern ist meine Berufung“, sagt Igor Jedlin, der seinen Beruf an der Moskauer Akademie für Zirkuskunst gelernt hat. Gegen den Willen der Eltern. Die wünschten sich, dass er einen anständigen Beruf ergreift und Arzt wird. Aber er habe schon als kleines Kind nur Artist werden wollen.

Jedlin ist ein Magier der klassischen Schule, mit Zauberstab und Zylinder. Für seine Shows braucht er keine großen Effekte oder eine aufwändige Technik. Davon hält er ohnehin wenig. Anders als Fernsehillusionisten wie David Copperfield setzt der Zauberer auf „Handarbeit“. Er müsse nicht Menschen suggerieren, sie auf den Mars zu zaubern, sagt er. „Ich lasse in den Händen meines Publikums Wunder geschehen.“ Und mit diesem Ansatz liegt Jedlin genau im Trend. Der Boom der großen Zaubershows ist vorbei, die Zuschauer wünschen sich wieder Zaubertricks direkt vor ihrer Nase. Es liegt auch an Harry Potter, dass Magier wie Igor Jedlin derzeit so gefragt sind. Trotzdem reagiert der Zauberer empfindlich, wenn man ihn auf den kleinen Helden von Joanne K. Rowling anspricht. Von Potter wolle er gar nichts hören, sagt er und seine Stimme überschlägt sich leicht. „Harry Potter ist keine Zauberei!“

Einige seiner Stammgäste sind mit Jedlin groß geworden. Erst vor kurzem habe ihn nach der Show eine Frau angesprochen, die als kleines Mädchen einmal auf seiner Bühne gestanden habe. Diesmal war sie mit ihrem Sohn gekommen. So etwas freut den Magier. Ob er denn nach 25 Jahren überhaupt noch Lust auf die Zauberei habe? „Aber selbstverständlich! Ich bereite mich schon aufs nächste 25. Jubiläum vor“, sagt Jedlin und seine Augen funkeln dabei. vv

„Zaubertheater Igor Jedlin“, Roscherstraße 7, Charlottenburg, Karten telefonisch unter (030) 3233777, Jubiläumsprogramm ab Donnerstag: Zauberhits für Kids (15.30 Uhr), Wunderwelt der Magie (20 Uhr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar