Berlin : Zwangsarbeiter-Entschädigung: Der Senat wartet ab

za

Der Senat unterstützt die Stiftungsinitiative der Deutschen Wirtschaft und den Aufruf der Industrie- und Handelskammer zur Beteiligung aller Berliner Unternehmen an der Entschädigung von NS-Zwangsarbeitern. Die Landesregierung forderte zugleich auch Unternehmen auf, die keine Zwangsarbeiter beschäftigt hatten oder erst nach 1945 gegründet wurden, sich zu beteiligen. Im Herbst wollen die Bundesländer über die finanzielle Beteiligung kommunaler und Landesbetriebe an der Stiftungsinitiative beraten. Einen Alleingang will der Senat nicht unternehmen, obwohl in Berlin während der Nazi-Zeit besonders viele Zwangsarbeiter in öffentlichen Unternehmen arbeiten mussten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar