Berlin : Zwei Brände durch Silvesterböller

Ha

Aktuell Newsticker: Berlin
Zwei Tage vor Silvester haben illegal gezündete Böller zwei kleinere Brände verursacht. Um 21 Uhr warfen Kinder in der Auguste-Viktoria-Allee in Reinickendorf mehrere Feuerwerkskörper in die Luft. Einige fielen auf das Kunststoff-Vordach eines Hauses und entzündeten es. Ein 25-jähriger Mieter hatte die Kinder beobachtet, er rief dann die Feuerwehr. Die beiden Täter flüchteten unerkannt. Ebenfalls am Sonnabendabend hatten Unbekannte in der Neuköllner Pflügerstraße eine Silvesterrakete gezündet, die das Badezimmerfenster einer 83-jährigen Frau durchschlug. Die Feuerwehr konnte das Feuer ebenfalls schnell löschen. In beiden Fällen entstand nur geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Feuerwerk darf am Silvestertag erst ab 18 Uhr bis zum Neujahrsmorgen um 7 Uhr abgebrannt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar