Berlin : Zwischen Süd- und Nordpolen

Acht Länder, fünf Wochen, sechstausend Kilometer: Es gibt viel zu erzählen. Erst recht, wenn man durch die eigentlich so nahen, aber bisher so fernen Länder fährt, die am 1.Mai der Europäischen Union beitreten. Tagesspiegel-Reporter Stefan Jacobs hat sich auf den Weg gemacht – im Auto, mit Notizblock, Kamera und offenen Augen

-

„Ich würde Sie gern von unterwegs anrufen, falls mein Handy in Polen funktioniert“, sagte TagesspiegelReporter Stefan Jacobs vor seiner Abreise zur Chefin der Busfabrik. Da erwiderte sie lachend: „Natürlich funktioniert Ihr Handy. Wir sind ein Europa!“ Polen ist nahe an Deutschland und ganz besonders nahe an Berlin. Dabei ist das Land weitläufiger und widersprüchlicher als die anderen neuen EU-Staaten. Außerdem ist Polen durchzogen von deutschen Spuren, denen zu folgen sich lohnt. Im 4. Teil unserer Reise durchs neue Europa haben wir das getan. Folgen Sie der Route von Süd nach Nord, also von unten nach oben auf dieser Seite.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben