Alben der Woche : Soundcheck

Jeden Freitag von 21 bis 23 Uhr reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche. Diesmal: Tocotronic, Marc Almond, Unkle und Interpol.

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Tocotronic

Kapitulation (Universal)

Was für eine Band. Was für eine Platte. Tocotronic setzen ein gewaltiges Ausrufezeichen hinter eine mehr als beeindruckende Serie von Post-Hamburger-Schule-Alben, die 1999 mit „K.O.O.K.“ begann und mit „Pure Vernunft Darf Niemals“ Siegen einen kaum mehr zu überbieten Höhepunkt erlebte. Kapitulation aber ist noch einmal aufregender, verstörender und mitreißender. Ein Monument. Von der wichtigsten deutschsprachigen Band unserer Zeit.Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag von 21 bis 23 Uhr

reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche. Heute:

POP Marc Almond

Stardom Road(Sanctuary) Die Diva des Elektropop ist zurück. Nach einem schweren Motorradunfall hat sich Marc Almond wieder komplett erholt und veröffentlicht neue Songs, die Asbach-Uralt sind. Mit dem Coveralbum „Stardom Road“ hat sich der verkappte Chansonier einen Traum erfüllt. Nächsten Montag wird er 50. Elissa Hiersemann, Radio Eins

POP Unkle

War Stories (Pias)

Bekannt geworden ist das britische Bandprojekt mit epischen elektronischen Klangreisen. Auf dem dritten Album fusionert es seine kühlen Beats mit der Härte des (Neo-)Metal. Die Gästeliste ist opulent: Ian Astbury (The Cult), Josh Homme (Queens Of The Stone Age), 3D (Massive Attack). Die Platte beweist eindrucksvoll, dass sich stumpfer Prollrock auch mit den Mitteln der DJ Culture einspielen lässt.Christian Schröder, Tagesspiegel

POP Interpol

Our Love To Admire

(Capitol)
Eine Regel lautet, dass das dritte Album entscheidend für die Karriere einer Band ist, auch wenn viele Hoffnungsträger schon vorher aufhören. Immerhin das haben Interpol geschafft! Ihr drittes Album. Pathetisch, mit großen Gesten versehen, manchmal bombastisch, Musik für den Winter.Peter Radszuhn, Radio Eins

Außerdem erscheinen heute:

– Freundeskreis, FK 10 (Four Music)

– Smashing Pumpkins, Zeitgeist (Warner)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben