Kultur : Almut Heise: Spiel mit der Realität

Bis 4.5.[Sa 10-14 Uhr: Kunsth],Mo-Fr 10-14[Sa 10-14 Uhr: Kunsth],15-18[Sa 10-14 Uhr: Kunsth]

Die Operndiva Maria Callas hat Almut Heise gleich mehrfach in gleicher Haltung und Kleidung porträtiert. Doch während die Callas auf dieser Zeichnung auf den ersten Blick zu identifizieren ist, erscheint sie auf einem wenig später entstandenen Gemälde plötzlich mit blonden Haaren und hellen Augen. Die 1944 in Celle geborene Künstlerin Heise zeigt neben ihren Porträts auch Interieurbilder, die um 1970 entstanden sind. Dargestellt sind kühle anonyme Schlafzimmer im Sechziger-Jahre-Stil, die wie sterile Hotelzimmer wirken. Über den Doppelbetten hängen Bilder von Kandinsky, deren Farben Muster und Symbole sich im Vorhangstoff und auf der Tapete fortsetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben