Kultur : Aufschwung Ost

luzi

Die 5. Tanzplattform Deutschland findet vom 6. bis 10. Februar 2002 in Leipzig statt. Erstmals richtet eine ostdeutsche Stadt dieses Forum für den zeitgenössischen Tanz aus. In fünf Tagen werden sich 24 Gruppen und Choreographen Veranstaltern aus aller Welt präsentieren. Organisiert wid die Tanzplattform vom Team der Euro-Scene Leipzig, das seit mittlerweile elf Jahren mit einem Festival des zeitgenössischen europäischen Theaters auf sich aufmerksam macht.

Ann Elisabeth Wolf betont, dass diesmal Choreographen aus den neuen Bundesländern stärker berücksichtigt wurden. Der Focus soll zudem auf einer neuen Generation von Künstlern liegen, die mit sehr unterschiedlichen Ansätzen hervorgetreten sind. Und die Berliner Tanzszene ist auch diesmal wieder stark vertreten. Luc Dunberry von der Schaubühne am Lehniner Platz wird das Festival mit seiner Produktion "Seriously" eröffnen. Daneben werden 12 weitere Produktionen aus Berlin gezeigt, unter andere von Christoph Winkler, Thomas Lehmen, Tanzcompagnie Rubato, Constanza Macras. Das Rahmenprogramm umfasst eine Hommage an Gret Palucca sowie Beiträge aus der sächsischen Tanzszene. Der Etat der Plattform, von Leipzig, Sachsen und dem Bund getragen, beläuft sich auf 350 000 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben