Kultur : Ausbau des Dresdner Residenzschlosses bis zum Jahr 2020

Einen vollständigen Wiederaufbau des Dresdner Residenzschlosses hält Sachsens Finanzminister Georg Milbradt (CDU) in den nächsten rund 20 Jahren für möglich.Die Wiederherstellung des Bauwerkes mit allen historischen Details im Innenraum müsse als eine "Generationenaufgabe" angesehen werden.Es wäre für ihn jedoch eine "tolle Leistung", wenn es gelänge, den Wiederaufbau bis 2020 zu vollenden.Die Landesregierung messe dem Residenzschloß wegen seiner Bedeutung für Sachsens Geschichte große Bedeutung bei, sagte Milbradt in Dresden.Vor dem Innenausbau hätten die Sicherung des Gebäudes im Rohbau sowie dessen äußere Wiederherstellung "absolute Priorität".Geplant sei, die Arbeiten an Dach, Mauerwerk und Fenstern bis zur 800-Jahr-Feier Dresdens im Jahre 2006 abzuschließen.Von den dafür veranschlagten rund 300 Millionen DM seien bis Ende 1998 knapp zwei Drittel verausgabt worden.ADN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben