Ausland : "Konfuzius-Institut" in Nürnberg

China will in Nürnberg ein "Konfuzius-Institut" eröffnen. Als Termin sei der Mai vorgesehen, teilte CSU- Landtagsfraktionschef Joachim Herrmann am Mittwoch nach einer China- Reise in München mit.

Es bestehe auf chinesischer Seite großes Interesse, neben den wirtschaftlichen auch die kulturellen Beziehungen zu Deutschland weiter auszubauen, sagte Herrmann.

Bei den "Konfuzius-Instituten" handelt es sich um die chinesische Variante der deutschen "Goethe-Institute". Als staatlich geförderte Kulturvermittler sollen sie die chinesische Sprache und Kultur im Ausland bekannt machen. Nürnberg wäre nach Berlin der zweite Standort in Deutschland. Das im vergangenen August in Berlin eröffnete Institut ist dem ostasiatischen Seminar der Freien Universität angegliedert. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar