Kultur : Ausstellung: Fotografisches Lebensmosaik

bis 29.8.[Sa -22 Uhr: Martin-Gropius],Mi-Mo 10-20[Sa -22 Uhr: Martin-Gropius]

Lange bevor Bill Gates begann, das bildnerische Gedächtnis der Menschheit zu horten, besaß die französische Fotoagentur Roger-Viollet eines der größten Bildarchive der Welt. Das aus einem kleinen Familienbetrieb hervorgegangene Unternehmen war im frühen 20. Jahrhundert künstlerisch und wirtschaftlich führend in Europa. Von hochklassigem Fotojournalismus bis zu derb-humoristischer Genrefotografie ("Il est frais, mon poisson, il est frais!", 1904) war in der Riesensammlung alles vertreten. 200 ausgewählte Motive bilden die Ausstellung "Paris - Fin de Siècle".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben