Ausstellung : "World Press Photos" werden in Hamburg gezeigt

Die besten Pressefotos des Jahres 2005 zeigt von diesem Donnerstag an die Ausstellung "World Press Photo" in Hamburg.

Hamburg - Die 190 Werke umfassende Schau präsentiere "bewegende und eindringliche Bilder" und lasse die Geschehnisse des vergangenen Jahres Revue passieren, erläuterten die Veranstalter der Ausstellung im Gruner+Jahr-Pressehaus.

Die World Press Photo Awards wurden vor wenigen Tagen in Amsterdam verliehen. Gewinner ist der kanadische Fotojournalist Finbarr O'Reilly mit einer Aufnahme im Nordwesten von Niger in Westafrika: Das Foto zeigt das Gesicht einer Frau, deren Mund von den abgemagerten Fingern ihres einjährigen Kindes bedeckt ist.

Insgesamt wurden 62 weitere Fotografen aus 25 Ländern in zehn Themenkategorien ausgezeichnet. Die Motive der Bilder reichen vom Irak-Krieg bis zum Hurrikan «Katrina» an der Golfküste der USA. Die Ausstellung zeigt aber ebenso faszinierende Fotografien aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt oder Wissenschaft. Eine international besetzte Jury hatte die Gewinner-Fotos unter 83.044 Fotografien aus 122 Ländern ausgewählt. Die Ausstellung wird bis zum 21. Mai in Hamburg und danach in anderen deutschen Städten gezeigt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben