Kultur : AUSSTELLUNG

François-Marie Banier

Fotografie und Literatur ergänzen sich gut, sogar auf ein und demselben Papier. Mit welcher Virtuosität, das stellt der Pariser Künstler François-Marie Banier mit seinen „written photos“, also beschrifteten Fotografien, unter Beweis. Er versieht Figuren und Objekte mit kompakten Textblöcken und geschwungenen Satz-Linien, so dass inhaltlich und formal neue Kompositionen entstehen. Seine Werke sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Villa Oppenheim, bis So 25.11., Di-Fr 10-17, So 11-17 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben