Kultur : BALLETT

Peer Gynt.

Der Choreograph Heinz Spoerli hat ein Ballett geschrieben, das in loser Bilderfolge den Motiven zu diesem nordischen Mythos folgt. Spoerli inszeniert es selbst und ergänzt die Musik Griegs noch um Werke von Brett Dean und Mark-Anthony Turnage.



18 Uhr,
38-122 Euro

Deutsche Oper,

Bismarckstraße 35,

Charlottenburg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben