• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Bericht : Drei Rumänen wegen Kunstraubs von Rotterdam festgenommen

22.01.2013 19:44 Uhr
Am 16. Oktober 2012 sorgten Diebe mit einem Kunstraub in Rotterdam für Furore. Jetzt wurden mehrere Verdächtige festgenommen. Foto: dpaBild vergrößern
Am 16. Oktober 2012 sorgten Diebe mit einem Kunstraub in Rotterdam für Furore. Jetzt wurden mehrere Verdächtige festgenommen. - Foto: dpa

Im Zusammenhang mit dem spektakulären Kunstraub von Rotterdam sind einem Bericht zufolge drei Rumänen gefasst worden. Es geht um gestohlene Gemälde von unschätzbarem Wert - darunter Werke von Picasso, Matisse und Gaugin.

Drei Rumänen sind einem Bericht zufolge im Zusammenhang mit dem spektakulären Kunstraub von Rotterdam festgenommen worden. Die drei Verdächtigen seien auf Antrag der nationalen Staatsanwaltschaft, die sich um die Bekämpfung der organisierten Kriminalität kümmert, festgesetzt worden, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Dienstag unter Berufung auf Justizkreise.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte auf Anfrage, dass es Ermittlungen in dem Fall gebe, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen. Die rumänische Polizei erklärte lediglich, es habe im Zusammenhang mit dem Kunstraub mehrere „Einsätze“ gegeben.

Bei dem Einbruch in die Kunsthalle von Rotterdam waren Mitte Oktober sieben Meisterwerke von unschätzbarem Wert gestohlen worden, darunter Gemälde von Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet und Paul Gauguin. Die Diebe brachen in der Nacht in das Museum ein und sollen die Tat präzise vorbereitet haben. Es handelte sich um den größten Kunstraub in den Niederlanden seit über 20 Jahren. (afp)

Alle Folgen von Jam’in’Berlin

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Weitere Themen aus der Kultur

Service

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Foto:

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets hier bestellen | www.berlin-ticket.de