Kultur : Berliner Kunstpreis für Aribert Reimann

Der Komponist Aribert Reimann erhält den diesjährigen Berliner Kunstpreis. Der 1936 in Berlin geborene Musiker erhält die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für sein gesamtes künstlerisches Schaffen. Zu seinen größten Erfolgen zählen die Opern "Das Schloss", "Troades" und "Bernarda Albas Haus" nach dem gleichnamigen Theaterstück von Federico Garca Lorca.

Die mit je 5000 Euro dotierten Förderkunstpreise gegen an das Künstlerpaar Delbrügge/de Moll (Bildende Kunst), Frank Sumnitsch und Johann Winter (Architektur), Markus Hechtle (Musik), Antje Ravic Strubel (Literatur), Anna Böger (Darstellende Kunst) und Daniel Nocke (Film- und Medienkunst). Den Willi-Grohmann-Preis erhält Multimedia-Künstlerin Beate Daniel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar