Kultur : BERLINFILM

Der sexte Sinn.

Die beiden erwachsenen Brüder Alfred und Hans werden von ihrer dominanten Mutter schikaniert. Als die alte Frau eines Tages stirbt, lernt Alfred, der ältere der beiden, die attraktive, aber depressive Angelika kennen und lieben. Sein Bruder Hans stört das junge Glück, indem er sich als Schwester Hanna (in Frauenkleidern) ständig in die Angelegenheiten seines Bruders einmischt. Dagmar Beiersdorf und Lothar Lambert inszenierten 1985 dieses Drama.

18 Uhr, 6 Euro

Brotfabrik Kino, Caligariplatz,

Weißensee

0 Kommentare

Neuester Kommentar