Kultur : Berlinische Galerie wird personell gestärkt

Die Berlinische Galerie hat sich nach der Pensionierung der stellvertretenden Direktorin Ursula Prinz vor einem halben Jahr nun personell neu aufgestellt: Ihre Nachfolge als Sammlungsleiterin Bildende Kunst tritt Heinz Stahlhut an, der zuletzt beim Museum Tinguely in Basel tätig war. Die Position des stellvertretenden Direktors übernimmt ab 1. Juli Thomas Köhler vom Kunstmuseum Wolfsburg. Der Kunsthistoriker wurde als Projekt- und Programmkoordinator geholt, um das Profil der Sammlung in der Berliner Museumslandschaft zu schärfen. Von ihm wird insbesondere die Akquise von Drittmitteln erwartet, auf die sich das Ausstellungsprogramm des Hauses in weiten Teilen stützt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben