Bilderbuch "Ausflug mit Bär" : Der Bär will Schiffe gucken

Constanze Semidei und Volker Fredrich schicken in ihrem Bilderbuch einen Eisbären auf Reisen - warum auch nicht? Weitere Ziele wären denkbar.

von
Schön viel Platz. In der S-Bahn finden Leonard und der Eisbär leicht einen freien Sitz. „Mein Freund roch ein wenig nach Fisch“ – und recht beeindruckend schaut er auch aus.
Schön viel Platz. In der S-Bahn finden Leonard und der Eisbär leicht einen freien Sitz. „Mein Freund roch ein wenig nach Fisch“ –...Illustration: Volker Fredrich

Gehst Du ein Stück mit mir?“ Der kleine Icherzähler Leonard staunt nicht schlecht, als sich im Zoo plötzlich eine weiße Pranke auf seine Schulter legt. Der Eisbär hat Lust auf einen Ausflug – mit Leonard als Stadtführer. Und schon geht es los ins Getümmel von Hamburg, der Heimat von Constanze Semidei (Text) und Volker Fredrich (Illustrationen), den Autoren des Bilderbuchs „Ausflug mit Bär“ .

Was man sich in Hamburg zuerst anschaut? Na klar, Schiffe! Das will auch der Bär, also ab mit der S-Bahn zu den Landungsbrücken, und zwischendurch schnell noch ’ne Currywurst. Auch mit nach Hause nimmt der Kita-Knirps seinen pelzigen Kumpel, der statt Stullen ordentlich Fisch als Wegzehrung dabeihat.

Die Orte, die Kind und Bär besuchen, hat Volker Fredrich zunächst fotografiert, die Bilder dann verfremdet und teils neu zusammengesetzt. In diese Welt hinein zeichnete er seine bunten Figuren – ein toller Effekt, der ihn selbst an alte Zeichentrickserien wie den „Rosaroten Panther“ erinnert, sagt er.

Fröhlich, verrückt, witzig geschrieben und wunderbar illustriert ist dieses Buch. Und nach dem Vorlesen sprudeln die Ideen, was man mit einem Eisbären noch so alles anstellen könnte. Achterbahn fahren zum Beispiel oder die Arktis besuchen. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung. Silke Zorn

Constanze Semidei (Text) und Volker Fredrich (Illustrationen): „Ausflug mit Bär“. Tulipan Verlag, München 2016, gebunden, 36 Seiten, 14,95 Euro, ab drei Jahren.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben