Kultur : Bundeswehreinsatz: Optionen: So könnte es weitergehen

Rot-Grün macht weiter: Wenn die Koalition eine eigene Mehrheit von mindestens 334 von 341 Stimmen bekommt, könnte das Kabinett weitermachen. Die Grünen allerdings würden das Gefühl haben, erpresst worden zu sein und hätten auf dem kommenden Parteitag große Probleme mit ihrer Basis. Rot-Grün wäre noch nicht sicher.

Die Regierung platzt: Das könnte geschehen, wenn die Kanzlermehrheit nicht zustande kommt. Die FDP stünde als potenzieller neuer Koalitionspartner zur Verfügung, eine große Koalition ist eher unwahrscheinlich. Die Unionsspitzen haben bereits signalisiert, dass eine solche Koalition für sie nicht in Frage komme.

Neuwahlen: Sollte es für Rot-Grün nicht reichen, könnte es binnen 60 Tagen Neuwahlen geben. Vor allem die Grünen müssten dann erhebliche Verluste fürchten. Und die Union hätte nicht mehr viel Zeit, sich für einen ihrer Kanzlerkandidaten zu entscheiden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar