Burgtheater Wien : Schauspielerin Elisabeth Höbarth gestorben

Die ehemalige Burgschauspielerin Elisabeth Höbarth ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am 16. Februar im Alter von 83 Jahren im Wallis in der Schweiz gestorben

Wien - Die gebürtige Wienerin spielte am Burgtheater zwischen 1945 bis 1963 Charakterrollen. Höbarth war zudem an den Hamburger Kammerspielen, in Mannheim und am Zürcher Schauspielhaus zu sehen und gastierte beim Südwestdeutschen Rundfunk.

Elisabeth Höbarth gehörte zu den bekanntesten Charakterdarstellerinnen des österreichischen Nachkriegstheaters. Schauspiel studierte sie am Max Reinhardt-Seminar. Nach Kriegsende 1945 kam sie direkt ans Burgtheater, wo sie unter anderem mit Oskar Werner, Paula Wessely und Attila Hörbiger spielte. Höbarth war die Witwe des Geigers und Dirigenten Willy Boskovsky, der als Konzertmeister der Wiener Philharmoniker jahrelang die Neujahrskonzerte des Orchesters leitete. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben