Kultur : Das Institut für Sozialforschung

ale

Das Hamburger Institut für Sozialforschung ist 1984 von dem Tabak-Erben und Stifter Jan Philipp Reemtsma gegründet worden. Das Institut mit seinen rund 65 Mitarbeitern arbeitet zu Themen wie "Theorie und Geschichte der Gewalt", "Nation, Ethnizität und Fremdenfeindlichkeit" oder "Politik und Gesellschaft der alten und der neuen Bundesrepublik". Politische Aktualität ist dem Institut aber keineswegs fremd. Die Wehrmachtsausstellung ist ein Beispiel dafür.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben