DER FILM Tipp… : …von Peter von Becker

Wie schön, wenn ein Film uns in eine versunkene Welt entführt, die doch zur eigenen Geschichte gehört. Chris Kraus, der sein Regietalent für jähe, abenteuerlich besessene Menschen schon in „Vier Minuten“ bewiesen hat, erzählt in Poll von einer Mädchenliebe – zur Wissenschaft und zu einem Widerständler. Das spielt in einer explosiven Gesellschaft von Deutschen, Esten und Russen im Baltikum des Sommers 1914: am Rand schon des Krieges. Ein historischer Stoff und zugleich ein wunderliches Kinomärchen, spannend gespielt von der jungen Paula Beer und Edgar Selge als abgründigem Vater.

(Noch in zahlreichen Berliner Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben