Kultur : Der ganze Kram

Eine

-

von Kai Müller

In seiner Heimat konnte er nicht bleiben. Sie wurde zerstört. Also übersiedelte er in das Land, das selbst vom fernen Planeten Krypton aus wie eine Verheißung wirkte, und wurde zum All-American-Boy. Als Clark Kent steigt er zum Starreporter des „Daily Planet“ auf, als Superman rettet er die Welt. Meist mehrmals täglich. Doch wenn der beliebteste aller fliegenden Muskelprotze Mitte August in Gestalt von Brandon Routh auf die Leinwand zurückkehrt („Superman Returns“, Regie: Bryan Singer), wird er nicht mehr stolz darauf sein, von dem Farmerehepaar Jonathan und Martha Kent aus einer halbverkohlten Raumkapsel gezogen worden zu sein, sich nicht mehr darauf berufen, nach der Schule im Kramladen seines Adoptiv-Vaters ausgeholfen zu haben, er wird verschweigen, dass er sich an der Universität als Cheerleader verausgabte, und auch leugnen, für „Wahrheit, Gerechtigkeit und amerikanische Lebensart“ zu kämpfen. Stattdessen spricht der Mann mit dem Röntgenblick und dem in den Nationalfarben der USA gehaltenen Spandex-Dress nur noch von „Wahrheit, Gerechtigkeit und dem ganzen Kram“.

Das konservative Amerika ist empört. Der ganze Kram! Was soll das sein? Ein Weltrettungsprogramm? Die Drehbuchautoren der Wiederauflage des Superman-Mythos rechtfertigen sich damit, dass die Bedeutung dessen, was amerikanische Lebensart ist, „heute etwas unklar“ sei. Außerdem, heißt es, wolle man ausländische Märkte nicht mit übertriebenem Patriotismus verschrecken. Aber was ist Superman als ein Jedermann wert? Oder zeigt sich der fliegende Gutmensch nun als einer, der es mit seiner Mission nicht mehr ganz so genau nimmt? Das passt zum Kreuzrittertum der Ära Bush, bei der es auch ständig um weltpoltitischen Kleinkram geht – schon Wahrheit und Gerechtigkeit wären viel zu konkret. Aber Superbush und Präsiman können es sich leisten, das, was sich ohnehin von selbst versteht, gar nicht erst zu benennen. Amerika ist Lebensart. „Let’s go“, hat John Wayne gesagt. Wohin, ist eh klar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben