Kultur : Der Kunstkritiker kam bei einem Unglück ums Leben

Der Hamburger Maler, Kunstkritiker und Schriftsteller Hans Platschek ist bei einem Unglücksfall ums Leben gekommen. Im Alter von 76 Jahren starb der gebürtige Berliner bei einem Schwelbrand in seiner Wohnung, bestätigte gestern die Feuerwehr. Platschek wurde 1923 als Sohn eines deutschen Warenhausdirektors und einer jüdischen Freidenkerin geboren. Mit 16 Jahren emigrierte nach Südafrika, wo er von 1939 bis 1953 lebte. Nach seiner Rückkehr avancierte er zu einer wichtigen Figur der deutschen Nachkriegskunstszene. Platscheks Bilder hatten ihren eigenen Stil und spiegeln seine intellektuelle Widerborstigkeit wieder. Zu den bekanntesten Werken des Schriftstellers Platschek zählt das Buch "Über die Dummheit in der Malerei" von 1984, das im vergangenen Jahr zu seinem 75. Geburtag in Neuauflage erschien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben