Kultur : Deutsche Kultur für Vietnam

-

Deutschland baut sein kulturelles Angebot im Ausland trotz angespannter Finanzlage aus. In HoChi-Minh-Stadt, der ehemaligen südvietnamesischen Hauptstadt Saigon, wird demnächst ein deutsches Kulturzentrum eröffnet. Der Vertrag wurde gestern im Auswärtigen Amt in Berlin unterzeichnet. Das neue Kulturzentrum soll der großen Nachfrage der Vietnamesen an Deutschkursen und Informationen über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland Rechnung tragen. Geleitet wird das Haus gemeinsam vom Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Goethe-Institut. Diese „neue Form der Zusammenarbeit“ könne „beispielhaft auch für andere Standorte sein“, betonten die Generalsekretäre des DAAD und des Goethe-Instituts, Christian Bode und Andreas Schlüter, bei der Vertragsunterzeichnung. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben