Kultur : Deutscher Drehbuchpreis für Wolfgang Becker

Der Deutsche Drehbuchpreis 2002 geht an Wolfgang Becker und Bernd Lichtenberg für "Good bye, Lenin", bei dem Becker auch Regie führt, und an Thomas Wendrich für sein Projekt "Nimm Dir Dein Leben". Die jetzt mit 30 000 Euro (58 674 Mark) ausgestatteten Auszeichnungen werden am 7. Februar 2002 auf der Berlinale überreicht. Die Preise wurden in der Dotierung um 5000 Euro angehoben.

Wendrichs noch nicht verfilmtes Drehbuch soll im Sommer 2002 von der Cinex Film in Leipzig unter der Regie von Sabine Michel produziert werden. Das Buch beschreibt eine Dorfgeschichte an der deutsch-polnischen Grenze. Das Drehbuch "Good bye, Lenin" wird von X-Filme in Berlin realisiert, der Film soll voraussichtlich im Herbst 2002 in die Kinos kommen. Er handelt von einem jungen Mann, der seiner im Koma liegenden Mutter aus Liebe das Fortbestehen der DDR vorspiegelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben