Kultur : Die Stimme

Zum 90. Geburtstag der Darstellerin Ursula Diestel

Die Schauspielerin Ursula Diestel, eines der letzten noch lebenden Mitglieder des legendären Nachkriegsensembles am Berliner Schillertheater, feiert am heutigen Donnerstag in Berlin ihren 90. Geburtstag. Ihr Debüt hatte sie 1942 unter Gustaf Gründgens auf der Bühne des Staatstheaters am Gendarmenmarkt. Nach dem Krieg spielte sie erst im Theater am Schiffbauerdamm, dann engagierte sie der langjährige Intendant Boleslaw Barlog an das Schlossparktheater und nach der Wiedereröffnung 1951 ans Schillertheater. Bald holte sie auch der Film, und wegen ihrer prägnanten Stimme avancierte Ursula Diestel zur gefragten Synchronsprecherin, etwa als deutsche Stimme von Simone Signoret. Bevor sie sich aus ihrem Beruf zurückzog, wurde die heutige Jubilarin noch einem größeren Fernsehpublikum durch zahlreiche Fernsehrollen bekannt, so in den 90er Jahren in der populären TV-Serie „Wie gut, dass es Maria gibt“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben