Kultur : Die Wildnis ruft

CORDULA DÄUPER

Riesige, spiegelnde Seen, von dichten, saftig grünen Wäldern umgeben.Die Sonne steht tief und wirft ihre Schatten auf das menschenleere Naturidyll.Eine Sehnsucht der Großstädter.Schon beim Vorspann bekommt man Fernweh, atmet schier die klare Luft.Aber fehlende Zivilisation - eine Welt ohne Telefonzellen und Passanten - kann sich plötzlich ins Lebensbedrohliche wenden, so paradiesisch sich die Natur auch vor einem erstrecken mag.

"Zwei in einem Boot" beginnt im Bootshaus von Opa Knut.Zwei Paddelboote werden für die Tour mit den beiden Enkeln Hans und Fabian fit gemacht und beladen.Hinzu kommt die vierzehnjährige Nadja, eine Freundin der Familie: Kurz bevor der Abenteuerspaß endlich losgeht, sucht sie schnell noch eine Ferienbeschäftigung.Schließlich fährt sie im Boot des gleichaltrigen Fabian mit, wenn auch unter dessen und des kleinen Bruders Protest.Denn die beiden Jungs trauen Mädchen nichts zu und können nur zähneknirschend ertragen, daß Nadja am schnellsten paddelt.Zum Glück aber gibt es den diplomatischen Opa (Günter Naumann): Die zickigen Anfeindungen und Konkurrenzkämpfchen der Jugendlichen weiß er schmunzelnd zu schlichten.Doch dann verliert er plötzlich sein Bewußtsein, und das Kanu droht unter seinem fehlgelagerten Gewicht zu kentern.Prompt halten die Jugendlichen zusammen und kämpfen sich bis zur völligen Erschöpfung durch Unwetter und Unwegbarkeiten der Wildnis.Bis endlich ein Fischer mit Handy auftaucht und den Rettungshubschrauber alamiert.

Der Film unter der Regie von Cornelia Grünberg fängt wunderbare Landschaften ein.Naturfaszination mit Adlern und Schlangen.Camping-Flair mit Lagerfeuer, Zelten und Gruselgeschichten.Schlichte Dialoge und unaufwendige Geräusche: Das Wasserplätschern genügt, um direkt in die Welt rund ums Kanuboot versetzt zu werden.Die Kinderdarsteller (Fabian Wien, Marie Kliefert und Alexander Grünberg) durchleben ihre Abenteuer intensiv und stählern.Es ist eine Erfahrung, die sie über sich selbst hinauswachsen läßt.Und das Tollste daran: Der Film wurde auf der Mecklenburgischen Seenplatte gedreht, nicht weit entfernt von Berlin.Ein Ausflugsziel, gewiß - und ein Ort für Abenteuer!

In Berlin in den Kinos Broadway, Filmtheater am Friedrichshain und Kiste

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben