Diebstahl : Picassos Skizzenbuch geklaut

Einen Einbruch gab es zwar nicht. Trotzdem wird nun Pablo Picassos Skizzenbuch vermisst.

Das Notizbuch des spanischen Malers wurde offenbar direkt aus dem Pariser Pablo-Picasso-Museum entwendet. Der Verlust wird auf rund acht Millionen Euro geschätzt. Das Skizzenbuch soll 33 Zeichnungen enthalten.

Der Diebstahl wurde am Dienstagvormittag bei einer Inventur entdeckt. Einen Einbruch habe es offensichtlich nicht gegeben. Das Picasso-Museum war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Pablo Picasso wurde am 25. Oktober 1881 in Spanien geboren und starb am 8. April 1973 Frankreich. Der Maler, Grafiker und Bildhauer gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. (mm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar