Dreharbeiten : Richard Gere in Bosnien

Hollywoodstar Richard Gere ist für die Dreharbeiten zu seinem neuen Film in Bosnien eingetroffen. Dabei geht es um den mutmaßlichen Kriegsverbrecher Radovan Karadzic.

Sarajevo - Gere sagte bei seiner Ankunft, er habe die Rolle in dem Thriller angenommen, weil dieser "ein sehr gutes Drehbuch" habe. Der 57-Jährige spielt in "Flak Jacket" einen Journalisten, der das Versteck des früheren bosnischen Serbenführers ausfindig zu machen versucht. Dabei stößt der Reporter auf Widerstand aus der Bevölkerung, die ihn verdächtigt, für den US-Geheimdienst CIA zu arbeiten.

Die Dreharbeiten in Sarajevo sollen am Dienstag beginnen und werden zehn Tage dauern. Neben Gere spielt in dem Film von Richard Shepards auch sein 22-jähriger US-Kollege Jesse Eisenberg mit. Ob den vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gesuchten und seit über elf Jahren flüchtigen Karadzic jemand spielt, ließ die Produktionsfirma Scout bislang offen. Gere wollte nicht verraten, ob er ihn als Journalist im Film aufspüren werde - "da müssen Sie sich den Film anschauen", sagte er lachend.

Karadzic und sein früherer Armeechef Ratko Mladic sind wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermordes während des Bosnien-Krieges angeklagt. Sie sollen sich besonders für das Massaker von Srebrenica verantworten, bei dem im Juli 1995 fast 8000 Moslems getötet wurden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar